Start Hauptversammlung 2020 Wir über uns Aktuelles & Termine Bewirtung Gruppen Eichenkreuz Anmeldungen Freizeiten und Sport Berichte Monatsanzeiger Links Kontakt
 

Berichte

Niederlage im ersten Spiel der neuen Saison

Bericht als PDF

Nach der lange Punktspielpause und einer guten Vorbereitung freute sich die 1. Mannschaft des CVJM Möglingen beim Bezirksliga- Heimspiel gegen Sulzbach-Murrhardt darauf, endlich wieder die Handballschuhe zu schnüren.

Der Start in die Partie gegen den Landesligaabsteiger verlief absolut nach Plan. Nach 12 Minuten lagen die Jungs vom Leudelsbach dank einer starken Abwehrleistung mit 5:3 in Führung. Der gegnerische Trainer sah sich zu diesem frühen Zeitpunkt schon genötigt seine erste Auszeit zu nehmen. Diese zeigte auch Wirkung und Möglingen musste beim Stand von 7:8 die Sulzbacher Mannschaft wieder in Vorlage gehen lassen.

Nach einer Auszeit stabilisierte sich das Spiel des CVJMs wieder und man ging mit 11:12 in die Halbzeitpause. Alles noch offen in einem zerfahrenen Spiel mit vielen Zweikämpfen und Nicklichkeiten. Leider trugen die Schiedsrichter auch durch Ihre schwammige Linie im Bereich der progressiven Bestrafung ihren Teil dazu bei. Einer der Leidtragenden war Philipp Wolf, der im Spielverlauf mehrmals nach rüden Attacken behandelt wurde und nach Spielschluss mit einer Gehirnerschütterung das Krankenhaus aufsuchen musste.

Die zweite Spielhälfte gestaltete sich ausgeglichen. Sulzbach legte vor, Möglingen zog zuverlässig nach. Ab der 45. Minute konnten sich die Gäste auf drei Tore absetzen. Die Jungs vom Leudelsbach scheiterten einfach zu oft am Gästekeeper, der Reihenweise Bälle aus freien Positionen entschärfte. Der CVJM Möglingen konnte sich zwar nochmals auf einen Treffer herankämpfen. Es wäre auch mit Sicherheit ein Sieg drin gewesen, hätte man nicht weiterhin in den entscheidenden Momenten im Torwart des Gegners seinen Meister gefunden. Am Ende setzten die Roten alles auf eine Karte und versuchten über Gegenstöße zu schnellen Toren zu kommen. Leider konnten die Gegner dadurch zum Endstand von 25:22 erhöhen. Ein Spiel, das letztendlich durch den Goalie der Gäste entschieden wurde. Ein mäßiger Start in die neue Saison.

Das Team brennt darauf, in den folgenden spielfreien Wochen die Probleme im Angriff zu beheben und beim Auswärtsspiel in Steinheim (6.10.19, 16.45 Uhr) gegen die SG Bottwar 2 die ersten Punkte einzufahren.

Es spielten: Matthias Bohnenberger (Tor), Laurin Kretschmer (2), Rafael Frank (1), Georg Zakrzewski (3), Alexander Pavicic (1), Patrik Horner (1), Philipp Schaaf, Simon Hees (1), Manuel Hufnagel (4/2), Philipp Wolf (3), Gernot Pflugfelder (5), Simon Wolf (1).

P.S. In der Woche zuvor hatte das Team des CVJM Möglingen im Bezirkspokal auswärts gegen die HSG Strohgäu (Bezirksklasse) mit 27:15 gewonnen.

Gernot Pflugfelder


Zurück