Start Hauptversammlung 2020 Wir über uns Aktuelles & Termine Bewirtung Gruppen Eichenkreuz Anmeldungen Freizeiten und Sport Berichte Monatsanzeiger Links Kontakt
 

Berichte

Handball-Krimi in Köngen

Bericht als PDF
Letzten Samstag, den 30.11., spielte unsere männliche A-Jugend des CVJM Möglingen auswärts gegen den EK Köngen. Das Team war weitestgehend fit und hoch motiviert. Lukas Ruckteschler - immer noch verletzt - unterstützte wieder von der Bank. Die Anfangsphase startete ausgeglichen. Jakob Hieronymi erzielte durch einen wuchtigen Rückraumwurf unseren ersten Treffer. Beide Mannschaften erarbeiteten sich in der Folge durch Kombinationen weitere Tore. Robin Protzmann war ebenfalls zu Beginn hellwach und fischte den ersten gegnerischen Konter meisterhaft aus der Luft. Dennoch schlichen sich auf beiden Seiten einige Fehlpässe und Unkonzentriertheiten ein - Anspiele an unseren Kreisläufer Felix Beittinger kamen oft nicht an. Dafür zeigten unsere Jungs, allen voran Moritz Beittinger, präzise und oft überraschende Würfe aus dem Rückraum. Bis zur Pause konnte man sich einen leichten Vorsprung zum 10:13 herausarbeiten. Finn Lange und Mika Nietzel trugen ebenfalls mit jeweils 2 tollen Treffern zu dieser Führung bei.

Nach der Pause ging es kraftvoll weiter. Mika erzielte den ersten Treffer mit einem grandiosen Hüftwurf. Zudem wuchs Moritz über sich hinaus und hämmerte einen Treffer nach den anderen ins gegnerische Tor. Zudem erspielte sich Ozan Kilic auf der Rechtsaußenposition schöne Chancen, die oft mit tollen Treffern belohnt wurden. In der Abwehr wurde es zunehmend härter, was uns viele 2min Strafen und gegnerische 7m einbrachte. Jakob und Ozan durften gleichzeitig auf die Bank, was aber keinen entscheidenden Nachteil für uns brachte, da Moritz in doppelter Unterzahl eiskalt weitere Tore lieferte. Kaum zu fassen in dieser Situation. Leider kassierte Jakob nach kurzer Zeit seine dritte 2min Strafe und somit die rote Karte, so dass er unter lautem Protest in der 38. Spielminute auf der Tribüne geschickt wurde. Unsere Jungs ließen sich davon aber nicht abbringen und zogen bis auf 8 Tore davon. Allerdings spielte der Gegner ab Mitte der 2. Halbzeit wesentlich cleverer. Zudem zeigte Tim Weber, dass er auch zupacken kann - seine Ringereinlage wurde mit einer 2min Erholungspause durch den Schiedsrichter belohnt. So kam Köngen 6 min vor Schluss bis auf 26:27 heran. Nichts für schwache Nerven. Dass unser Team unter Druck am besten spielt, wurde an dem Abend wieder eindrücklich bewiesen. Ozan, Mika und vor allem Moritz übernahmen in der Phase viel Verantwortung und lieferten wichtige Tore. Die Abwehr kämpfte mit den letzten Kraftreserven und auch im Tor war Robin ebenfalls noch hellwach, so dass das Spiel mit 27:30 für uns ausging. Unsere Jungs waren maximal fertig aber sehr glücklich nach dem Spiel. Habt Ihr toll gemacht!

Es spielten (Tore/7m): Felix Beittinger, Finn Lange (3), Jakob Hieronymi (4), Mika Nietzel (5), Moritz Beittinger (13/1), Ozan Kilic (4), Robin Protzmann (Tor), Tim Weber

Felix Hieronymi


Zurück